Über Drenthe 200

Drenthe 200 ist ein Ultramarathon für Mountainbike, Fatbike oder Cyclocrosser. 200 extrem schwere, aber umso schönere Kilometer gilt es zu bewältigen. Dieser extremen Herausforderung stellen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 28. Dezember 2017. Als Wettkampf im Wettkampf finden gleichzeitig auch die niederländischen Fatbike-Meisterschaften statt.

Sich selbst bis ans Limit treiben
Dieser Ultramarathon ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Nur wenn du fit genug bist und mental bereit bist, bis an die Grenzen von Körper und Geist zu gehen, dann ist Drenthe 200 etwas für dich. Aber Achtung: Das Wetter kann einem schon mächtig zu schaffen machen. Aber nicht alles ist Blut, Schweiß und Tränen. Denn Drenthe ist schön. Wunderschön sogar. Und genau das zeigen wir auf der Strecke. Gestartet wird um 06.00 Uhr in Roden und du durchkreuzt acht Drenther Gemeinden. Kreuz und quer durch dichte Wälder, Heidelandschaft, Bachtäler und Naturgebiete. Zusätzlich bewältigst du die Steigungen des Hondsrug-Gebietes. Für die 200 Kilometer hast du 18 Stunden Zeit. Das ist schon extrem.

Extrem in jeder Hinsicht
Drenthe 200 ist extrem in jeder Hinsicht. Das gilt übrigens auch für die Versorgung. Die ist nämlich extrem gut. Von Start bis Ziel betreuen wir dich mit allem, was du brauchst, um wirklich alles aus dir herauszuholen. Alle 30 Kilometer gibt es einen Checkpoint. Ja, den wirst du brauchen. Und nach diesem Ultramarathon winkt eine süße Belohnung. Eine zuckersüße...

Anmeldung
Das Startgeld beträgt 60,- €. Dafür versorgen wir dich den ganzen Tag lang und bieten dir und deinen mitreisenden Fans ein Maximum an Service. Auch spenden wir in diesem Jahr € 5,- pro Teilnehmer an die staatliche Forstverwaltung, weil die Strecke durch Wälder und Naturgebiete führt. Dich erwarten:

  • ein schwerer, aber einmalig schöner Parcours mit einer Streckenlänge von 200 km quer durch Drenthe
  • ein Chip zur Zeitregistrierung
  • eine spezielle EventApp mit allen Infos und Live-Tracking für deine Leute
  • Sicherung des Parcours durch 120 ehrenamtliche Helfer
  • sechs Checkpoints mit Rundumversorgung
    - Verpflegung (abwechselnd warm und kalt)
    - freie Getränke (Wasser/Durstlöscher/Tee u. a.)
    - Unterstützungsmaterial
    - die Möglichkeit, eine Tasche mit Kleidung und Beleuchtung an einen bestimmten Checkpoint zu schicken
  • Event-Versicherung
  • medizinische Unterstützung (erste Hilfe, Ärzte, Meldezentrale und Sprechfunk)
  • ein heldenhafter Empfang in Roden
  • nach den Strapazen Essen und Trinken in gemütlicher Runde
  • Nutzung von Umkleiden/Duschen

Direct inschrijven

Drenthe 200